V.i.S.d.P.: Organisationskomitee
Neues Hambacher Fest
c/o Prof. Dr. Max Otte
Gustav-Heinemann-Ufer 68
D-50968 Köln
Telefon: (49) 221-99 80 19-0
www.neues-hambacher-fest.de

Neustadt, im Juni 2021

Guten Tag!

Mein Name ist Max Otte.

Meine Mutter stammt aus der Pfalz. Schon als Jugendlicher habe ich die einzigartige Atmosphäre des Hambacher Schlosses aufnehmen dürfen. Auf Einladung der Stiftung Hambacher Schloss war ich Gast und Diskutant bei den Hambacher Gesprächen und dem Hambacher Demokratieforum.

Von 2001 bis 2018 war ich Professor an der Hochschule Worms, bevor ich auf eigenen Wunsch aus dem Beamtenverhältnis auf Lebenszeit ausschied. Am 6. Dezember 2018 sprach mir Minister Konrad Wolf den Dank und Anerkennung der Landesregierung für die dem Land Rheinland-Pfalz geleisteten Dienste aus.

Im Mai 2018 veranstaltete ich mit 1.400 demokratisch gesinnten Bürgerinnen und Bürgern zum ersten Mal das Neue Hambacher Fest – friedlich, freiheitlich, festlich, würdevoll, freiheitlich und der Tradition dieses großen Ortes angemessen. Das Fest haben wir 2019 und 2020 wiederholt.

In den Medien ist viel über das Neue Hambacher Fest geschrieben worden. Fast nichts davon stimmt. Leider redet und spricht man nur über das Fest, nicht mit mir oder den Teilnehmern.

In meiner Eröffnungsrede zum ersten Neuen Hambacher Fest sagte ich: „In einigen Teilen der Presse konnte man lesen, dass hier der Versuch gemacht werde, das ‚Hambacher Fest‘ umzudeuten. Dem müsse man sich entschieden entgegentreten. Sehr geehrte Kommentatoren, ich kann Sie beruhigen. Unsere Veranstaltung steht ganz im Geiste des Hambacher Festes von 1832. Wir sind freiheitlich, wir sind bürgerlich und wir sind regierungskritisch.

Das Hambacher Fest war eine zutiefst patriotische Veranstaltung, eine Veranstaltung von Menschen, die ihr Vaterland, dass es damals nur als Idee gab, herbeisehnten und die für ein friedliches Miteinander souveräner Staaten in Europa eintraten. Johann Georg August Wirth, einer der beiden Hauptinitiatoren, nannte es das ‚Nationalfest der Deutschen‘. Das Fest war eine Veranstaltung die den Zuständen kritisch, ja teilweise fundamental kritisch gegenüberstand. Ich stelle fest, wir halten uns an das Original. Kann es sein, dass viele andere die Geschichte uminterpretieren wollen?

Ich stelle fest: wir sind Hambach. Holen wir uns das Hambacher Fest dahin, wo es hingehört, als Protestveranstaltung gegen die Obrigkeit, als Fest der Freiheit und als Nationalfest der Deutschen.“ Soweit meine Rede.

Wer sind die Menschen, die mit mir in Hambach gefeiert haben? Was ist das Neue Hambacher Fest?

Hier können Sie Briefe von 65 Bürgerinnen und Bürgern einsehen, die der Schlossmanagerin Frau Ulrike Dittrich mit Informationen zur eigenen Person geschrieben haben, um zu zeigen, dass sie bürgerliche Demokraten sind.

Vor einigen Jahren wollten drei Bürger in die Hambach-Gesellschaft für historische Bildung und Forschung e. V. eintreten. Darunter waren zwei parteilose Mitglieder und ein CDU Mitglied, ein pensionierter Arzt und zwei Unternehmer. Das wurde abgelehnt.

Wir gingen vor Gericht. In der Verhandlung sagte Prof. Kreutz, der Vorsitzende der Gesellschaft, dass die Hambach-Gesellschaft bereit sei, einen von mir zu verfassenden Artikel als Diskussionsbeitrag in ihrem aktuellen Jahrbuch zu veröffentlichen. Ich erhielt diesbezüglich eine schriftliche Zusage und nahm meine Klage des lieben Frieden willens zurück.

Die Hambach Gesellschaft hat sich nicht an ihr Wort gehalten und den Aufsatz nicht veröffentlicht. Hier können Sie ihn nachlesen.

Sehr geehrte Mitbürgerinnen und Mitbürger, die Zustände in unserem Land sind alles andere als gut. Die Meinungsfreiheit ist stark eingeschränkt. Anlässlich des ersten Hambacher Festes schrieb die Neue Züricher Zeitung: „Wenn es in Deutschland einen Ort für die Politische Widerrede gibt – dann ist es das Hambacher Schloss.“

Hambach ist ein Ort der Demokratie, ein Ort des friedlichen Protestes gegen die Unterdrückung der Meinungsfreiheit, ein Ort für Menschen, die ihr Vaterland lieben, ohne nationalistisch zu sein. Helfen Sie mir mit, Hambach als Ort der Demokratie lebendig zu halten!

Tragen Sie sich in meinen Newsletter ein, um auf dem Laufenden zu bleiben!

Herzlichst,

Ihr

Unterschrift Max Otte

Initiator des Neuen Hambacher Festes