Prof. Dr. Max Otte (* 7. Oktober 1964 in Plettenberg) ist Gastgeber und Veranstalter des Neuen Hambacher Festes am 5. Mai 2018. Der deutsch-US-amerikanische Ökonom ist Professor für allgemeine und internationale Betriebswirtschaftslehre. Seine Professur an der Hochschule Worms ruht. Von 2011 bis 2016 war er zudem Professor für quantitative und qualitative Unternehmensanalyse und -diagnose an der Universität Graz. Otte ist Geschäftsführer des von ihm im Jahr 2003 gegründeten Instituts für Vermögensentwicklung (IFVE) sowie unabhängiger Fondsmanager. Bereits im Jahr 2011 unterstützte Max Otte das Demokratie-Forum 2011 des SWR. Er ist Mitglied der WerteUnion in der CDU/CSU.

Thilo Sarrazin (* 12. Februar 1945 in Gera) ist ein deutscher Volkswirt, Autor und ehemaliger Politiker der SPD. Von 1975 bis 2010 war er im öffentlichen Dienst tätig und von 2000 bis 2001 in leitender Position bei der Deutschen Bahn AG. Von 2002 bis April 2009 war Sarrazin für die SPD Finanzsenator im Berliner Senat und anschließend bis Ende September 2010 Mitglied des Vorstands der Deutschen Bundesbank. Sarrazins kontroverse Thesen hinsichtlich Finanz-, Sozial- und Bevölkerungspolitik stießen bereits verschiedene gesellschaftliche Diskussionen an. Nachdem Sarrazin mit Ratschlägen an Hartz-IV-Empfänger überregional bekannt geworden war und mit „Deutschland schafft sich ab“ einen umstrittenen Bestseller geschrieben hatte, schied er aus dem Bundesbankvorstand aus.

Vera Lengsfeld (* 4. Mai 1952 in Sondershausen, Thüringen, DDR) ist eine deutsche Politikerin und Publizistin. Sie war Bürgerrechtlerin und Mitglied der ersten frei gewählten Volkskammer der DDR. Von 1990 bis 2005 war sie Mitglied des Deutschen Bundestages, zunächst bis 1996 für Bündnis 90/Die Grünen, ab 1996 für die CDU. Seitdem betätigt sie sich als freischaffende Autorin. Im Juli 2012 wurde sie zur Landesvorsitzenden der Vereinigung der Opfer des Stalinismus (VOS) Berlin-Brandenburg gewählt. Sie saß im Vorstand des Bürgerkonvents.

Prof. Dr. Jörg Meuthen (* 29. Juni 1961 in Essen) ist seit Juli 2015 einer von zwei Bundessprechern (Parteivorsitzender) der AfD. Von Juli 2015 bis Oktober 2016 war er einer von drei Landessprechern der Partei in Baden-Württemberg. Meuthen war Spitzenkandidat der AfD Baden-Württemberg für die Landtagswahl 2016 und übte danach von Mai 2016 bis Dezember 2017 sein Mandat im Landtag von Baden-Württemberg aus. Bis zum November 2017 war er außerdem AfD-Fraktionsvorsitzender im Landtag. Seit Ende 2017 ist Meuthen als Nachrücker für die in den Bundestag gewählte Beatrix von Storch Mitglied im EU-Parlament und dort stellvertretender Fraktionsvorsitzender der EFDD. Seine Professur für Volkswirtschaftslehre und Finanzwissenschaft an der Hochschule Kehl ruht während seiner Arbeit als Abgeordneter.

Willy Wimmer war Rechtsanwalt und 33 Jahre lang Mitglied des Deutschen Bundestages. Von 1988 bis 1992 Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesverteidigungsministerium. Von 1994 bis 2000 Vizepräsident der OSZE. 

Imad Karim (* 7. Juni 1958) ist ein libanesisch-deutscher Regisseur, Drehbuchautor und Fernsehjournalist.

Markus Krall ist promovierter Diplom-Volkswirt und arbeitete während seiner Dissertation als Inhaber des Monbusho-Stipendiums der japanischen Regierung an der Kaiserlichen Universität in Nagoya. Nach dem Beginn seiner Karriere im Vorstandsstab der Allianz AG arbeitete er als Berater in der Boston Consulting Group, bevor er Oliver Wyman in Deutschland mit aufbaute. 2003 wechselte er als Partner zu McKinsey, wo er die Risikomanagement-Practice leitete, und organisierte später die Initiative zur Gründung einer europäischen Ratingagentur. 2014 trat er bei der unabhängigen Beratung goetzpartners als Management Director ein. Er leitet dort die Financial Institutions Practice. Er verfügt damit über mehr als 25 Jahre Erfahrung in der Bank- und Versicherungswirtschaft mit Fokus auf Risikomanagement, Strategie und Digitalisierung. Seine Festrede finden Sie als PDF im Downloadbereich.

Joachim Starbatty (* 9. Mai 1940 in Düsseldorf) ist ein deutscher Ökonom und Politiker (CDU, Bund freier Bürger, AfD, jetzt LKR). Er ist emeritierter Professor für Volkswirtschaftslehre an der Eberhard Karls Universität Tübingen und war Vorsitzender der Aktionsgemeinschaft Soziale Marktwirtschaft. Mit seinen Klagen vor dem Bundesverfassungsgericht erlangte er Aufmerksamkeit. Er ist seit 2014 Mitglied des Europäischen Parlaments. Starbatty war ab 2013 Vorsitzender des wissenschaftlichen Beirates der AfD, 2015 legte er seine Ämter nieder, trat aus der Partei aus und schloss sich der neugegründeten LKR (vormals ALFA) an.