Bücherbesprechungen

Festschrift Neues Hambacher Fest 2018 von Max Otte

Neues Hambacher Fest 2018

„Es steht nicht gut um Deutschland. Der Himmel über uns ist nicht nur bewölkt, er ist sehr dunkel“, beginnt Max Otte sein Grußwort in der ersten Ausgabe „Neues Hambacher Fest 2018“. Der freiheitsliebende Ökonom schreibt: „Gerade in diesen Zeiten ist es wichtig, dass wir unsere großartigen Traditionen pflegen, uns der vielen erhebenden und erhabenen Momente bewusst werden, die unser Land aufweist.“

Zum Inhalt: Die Geschichte der deutschen Freiheitsfeste, besonders des „Hambacher Festes“. Die Reden der Hambacher Helden Philipp Jakob Siebenpfeiffer und Johann Georg August Wirth werden vorgestellt. Ausführliche Erwähnung finden  auch ihre Mitstreiter Friedrich Schüler, Joseph Savoye und Ferdinand Geib. Und dann noch die Liste mit vielen wunderschönen Liedern: „Mein Deutschland, strecke die Glieder“, „Wenn die bunten Fahnen wehen“ oder „Wildgänse rauschen durch die Nacht“.

Hier können Sie das Buch bestellen. Preis: 23,40 € (inkl. Versand)

Neues Hambacher Fest 2019

Auch die zweite Publikation „Neues Hambacher Fest 2019“ beginnt mit einem flammenden Otte-Appell: „Holen wir uns das Hambacher Fest dahin, wo es hingehört, als Protestveranstaltung gegen die Obrigkeit, als Fest der Freiheit und als Nationalfest der Deutschen!“ Stark auch das Grußwort von Dr. Markus Krall: „Lassen Sie sich von keinem Berliner Politiker  der sozialistischen Einheitsbrei-Partei in irgendwelche Schubladen stecken. Gesunder Menschenverband ist nicht ‚rechts‘, aber die Unfreiheit ist links.“ Ebenso stark die Rede von Imad Karim: „Wenn das Hambacher Fest für Sie ein Erbe ist, dann ist das für mich und andere Deutschlandliebende mit Migrationshintergrund ein Vermächtnis. Lassen Sie uns gemeinsam dieses Erbe bewahren und diesem Vermächtnis treu bleiben.“ Ja und dann entdeckte der Autor noch ein Kapitel aus seinem Buch „Die AfD-Story: Störfall oder Erfolgsmodell“, in dem er über Max Otte und die Geschichte seines „Neuen Hambacher Festes“ schreibt.

Hier können Sie das Buch bestellen. Preis: 23,40 € (inkl. Versand)

„Hambacher Feste“

Bemerkenswert das informative Geschichtsbuch „Hambacher Feste“ von Johann Braun. Der renommierte Jurist schildert die politische Lage im Vorfeld des ersten Festes, das Hambacher Fest von 1832 und das Nachspiel sowie die allgemeine Lage zum „Neuen Hambacher Fest“. Der Vergleich beider Veranstaltungen wirft ein interessantes Licht auf Vergangenheit und Gegenwart. „Sicher werden auch spätere Generationen verstehen, dass die ‚Neuen Hambacher‘ für Denk- und Redefreiheit und für die Fortschreibung ihrer angestammten Kultur eintraten“, schließt Johann Braun seine interessante Publikation.

Hier können Sie das Buch bestellen. Preis: 13,00 € (inkl. Versand)